Kantate: Stimmungsvoller Festgottesdienst
mit den Propstei-Chören aus Salzgitter-
Bad

Schön war es!
Mit gemischten Gefühlen sind wir, der Kita-Elternchor der
Noah Gemeinde, SZ-Bad unter der Leitung von Jörg Glomba,
der Einladung zum Propstei-Chöre-Treffen gefolgt. 
Was kommt auf uns zu, wird es mit den anderen Chören
zusammen harmonieren, ohne vorher geübt zu haben? Es
war für viele einfach Neuland für uns!
Weitere Teilnehmer waren:  Cantus Lambertus aus Groß
Flöthe, unter der Leitung von Ingo Lorenz, und die Kantorei
an St. Mariae-Jakobi, unter der Leitung von Pia-Cécile
Kühne.
Pia-Cécile Kühne verstand es hervorragend unsere
Aufregung zu vertreiben und weckte die Sänger/innen am
frühen Morgen mit Stimmübungen fröhlich auf. Die
Liedauswahl war wunderschön und siehe da, auf einmal
waren wir ein großer gemeinsamer Chor!  Es wurde eine
runde Angelegenheit. Die Chöre stellten sich mit eigenen
Liedern vor, die Gemeinde und die Chöre sangen gemeinsam
und mit Pfarrerin Sandra König wurde es ein richtig schöner
Gottesdienst der dem Namen des Sonntags „Kantate“ die
Ehre gab.
Alle Sänger|innen waren sich einig - das sollten wir mal
wiederholen!
Brigitte Neubauer
Beim Schwimmen geangelt

Beim Freizeitsport Schwimmen haben unsere beiden Chorschwestern Konni und Trixi einen waren "Goldfisch" an Land - ähm - in den Chor gezogen.
Marie Luise ist, seit dieser Begegnung im Wasser, eifrige Teilnehmerin bei den Übungsabenden.
Sei herzlich Willkommen und hab viel Spaß mit uns zusammen.
Auch Singen ist gut für die Gesundheit.
Zwei Konfirmationen in unserer Noah-Gemeinde, dann auch zwei neue Lieder von UNS:
"Unsere Kinder" und "Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen."

Das zweite Lied ist ein Alt-Irischer Segenswunsch. Unser bereits vorhandenes Lied  "Irischer Segenswunsch" wird mit dem neuen Segenswunsch unser Repertoire erweitern und bereichern.
Geniale Leistung vom Chor

Bei den Konfirmationen in diesem Jahr, die wir in unserer Noah Gemeinde begleiten durften, hat der Chor unsere neuen Lieder "genial" interpretiert. Das spiegelte auch die Gemeinde mit "Standing Ovation" nach unserem Schlussakkord wider. "Sekundenglück". Von mir als KCC fast volle fünf Sterne - etwas Luft nach oben haben wir immer :)
Neues Lied für die Konfirmationen in diesem Jahr.
"Unsere Kinder", ist das neue Lied für die diesjährigen Konfirmanden|innen. Bis zur ersten Konfirmation, im April, in der Gnadenkirche, haben WIR genügend Zeit, es perfekt einstudieren zu können. Die Eltern der Konfis, aber auch jeder der Lust hat einmal seine Stimme beim Gesang zu erproben, ist herzlich eingeladen (siehe Info).
Gelungene Überraschung von uns bei der Verabschiedung unserer langjährig tätigen Organistin Brigitte aus dem aktiven Dienst. Brigitte hat uns bereits bei unseren ersten Auftritten - vor 24 Jahren - begleitet und nun konnten wir mit unserem Beitrag bei der Verabschiedung, ihr viele gute Wünsche mit auf dem Weg geben. Ein wenig feuchte Augen bei Brigitte haben uns gezeigt, dass WIR unser Ziel erreicht haben. Bleib gesund, hab ein erfülltes Leben und "Mögen Engel Dich begleiten".  
Wir sagen Danke
Für das Mitwirken bei der diesjährigen Lichterkirche in der Gnadenkirche danken wir Johanna, Nadine, Jared, Dagmar, Reinhild, Carmen, Heike, Juliane, Beate und allen, die unsere anschließende Weihnachtsfeier so schön gestaltet haben.
Herzlich Willkommen Britta, denn der Chor beginnt gerade mit der Probe der Weihnachtslieder. Wir wünschen Dir:
"Bleib in Stimmung!"
Genau zur richtigen Zeit
Traumhafte Hochzeit in der
St. Nikolai Kirche in Barum
Eine traumhafte Hochzeit in der St. Nikolai Kirche in Barum und WIR waren dabei.

Die kirchliche Trauung, vollzogen von Pfarrer Gantert, die Trompetenstücke von Georg Zimnik und die Begleitung durch die Orgel, zelebriert von Pia Cecilie Kühne, hinterlassen bei uns einen bleibenden Eindruck, zu dem WIR mit unserer speziellen Liedauswahl beitragen durften.
Dem Brautpaar wünschen WIR für die Zukunft alles Gute und "Mögen Engel euch begleiten!"

Aber auch für uns gab es ein wegweisendes Ereignis. Mit einer hervorragenden Leistung, konnten wir ein neues Chormitglied letztendlich überzeugen dem Chor beizutreten. Herzlich Willkommen Britta im Chor.